Drauf geschissen

Aus WikiArtifex
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drauf.jpg

Titel vom Autor Udo Fröhlich, Veröffentlicht 2018

Inhalt

Worum geht es in „Drauf geschissen“ ?

Humorvolle, schräge Geschichte über Claas Wolkenschläger, der seine Ausbildung zum Speditionskaufmann bei Spedition Grobe durchläuft und von den beiden sexistischen Chefs unter Druck gesetzt wird; einer von beiden fährt auch noch mit Claas' großer Liebe Yvonne auf Dienstreise nach Rom. Claas provoziert seinen Auszug aus Hotel Mama , indem er das Lebendfutter seiner Geckos unfreiwillig freilässt und zieht ins Dachgeschoß eines Rentnerpaares. Die dortige Einweihungsfeier gerät völlig aus den Fugen und dann trifft Yvonne bei ihrem gemeinsamen Urlaub auf Malle auch noch auf seine besten Kumpel Basti und Micky. Mit diesen beiden durchgeknallten Typen erlebt und erzeugt Claas die derbsten, heftigsten und skurrilsten Situationen. Immer frei nach seinem Lebensmotto "Drauf geschissen".

Leseproben

Das gelbe M
„Willko...bei Mäck Do...Ih...Bestell...bi....!“ Die Bestellannahme vom McDrive Schalter war anscheinend defekt. Claas hörte nur Silben aus dem Lautsprecher plärren. „Ich kaufe ein E!“ ,schrie er in das Mikrofon. „Was?“ ,schrebbelte es aus dem Lautsprecher zurück. „Schon gut. War'n Spaß. Silben kaufen beim Glücksrad. Ich verstehe euch nicht richtig.Können Sie mich denn hören?“ „ Ja klar...Laut u..deut....!“ „Zwei Cheeseburger mit Fritten weiß.“ „Zaaweiii Chiiss...m...Fri...wei...!“ „Schissfriewei“.Super, dachte Claas. Was ich wohl bekomme? „ Vieefüüüiii!“ Das war wohl der Preis, den er am nächsten Schalter bezahlen sollte. Claas fuhr den Jeep entsprechend weiter. Die freundliche Mitarbeiterin hatte noch ihren Rücken zu ihm gewandt.“ Hiiee siii... die viiiefünffzich.“, imitierte Claas den Sprachfehler des Bestelllautsprechers. Dann drehte sich die Bedienung um und Claas errötete auf ganzer Linie. Die süße Schnecke von neulich beim Crime-Abend mit seinen Kumpels.

Kirche
Dann bestieg der Pastor die Kanzel, um seine Predigt zu halten. Claas fielen schon nach drei frommen Sätzen die Augen zu.Aber er konnte sich immer wieder aufrappeln, weil Onkel Wolfgang nicht mehr sitzen konnte und sich ständig bewegte, wodurch sich wieder alle auf der Kirchenbank nach vorne, hinten oder seitwärts bewegten. Wie schunkeln ohne Oktoberfest-Kapelle. Eigentlich bewegte sich Onkel Wolfgang schon, wenn er nur atmete. Nach unendlichen Minuten, Claas war gefühlt um Jahre gealtert, beendete der Pastor seinen Monolog mit einem lauten „Amen“, welches alle in der Kirche wiederholten, sogar Claas. Dafür bekam er von seiner Mutter ein seliges Lächeln. Nach 22 weiteren Liedern und allen Psalmen aus der Bibel ( so empfand es Claas), die vom Presbyterium und zum Teil von den Konfirmanden vorgelesen wurden; auch Denise durfte einen Satz lesen, fand die eigentliche Konfirmationszeremonie statt. Die Teenager reihten sich brav vor dem Pastor auf und er näherte sich jeder Rotznase mit einem pädophilen Lächeln; zusätzlich legte er bei jedem seine Hände auf's Haupt und faselte den jeweiligen persönlichen Konfirmationsspruch.

Peepshow
Die Terrassentür war zwar verschlossen, aber der Vorhang davor nicht vollständig zugezogen. Claas und Sebastian blickten vorsichtig durch den Gardinenspalt. Drinnen lag Sebastians Mutter auf dem gläsernen Wohnzimmertisch; sie war nackt. Vor ihr kniete der nackte Q7-Besitzer und schien sich mit ihrem Unterleib zu unterhalten. Sebastian zog sofort seinen Kopf von der Scheibe weg, Claas blieb noch etwas dort stehen. „Deine Alte ist ja noch echt gut drauf. Auf dem Wohnzimmertisch. Was für 'ne geile Sau.“ „Komm bloß weg hier. Wir gehen kurz in den Penny und kaufen uns etwas zu Trinken.“ „Das Terrarium?“ „Nimmt schon keiner mit.“ „Warte, er will sie jetzt vögeln!“ Claas drückte seine Nase fest gegen die Terrassentürscheibe. „Du tickst doch nicht richtig!“ Sebastian packte Claas grob bei der Schulter und riss ihn von seiner privaten Peep-Show weg.